Was haben Angst und Mut gemeinsam?

Was haben Angst und Mut gemeinsam?

Beides beginnt im Kopf! Eine Situation aus dem Alltag kann wie folgt ablaufen: Eine Frau fährt mit dem Bus und liest in einem Buch. Ein Mann steigt ein und setzt sich betont breitbeinig der Frau gegenüber. Er starrt sie an, spricht mit ihr und versucht ihr ein Gespräch aufzuzwängen. Als die Frau in ignoriert, setzt er sich irgendwann direkt neben sie und drückt seinen Oberschenkel an ihren…

Kein Opfer sein

Solche und ähnliche Situationen sind häufiger, als man glaubt. Besonders Frauen fühlen sich unterlegen, wenn sie bedroht oder belästigt werden. Allumfassender Schutz vor Übergriffen o.ä. existiert nicht. Doch mittels unterschiedlicher Verhaltensweisen und Prinzipien kann solchen Situationen präventiv entgegengewirkt werden. Täter greifen sich bewusst unsicher wirkende Frauen. Denn Täter suchen Opfer. Das ist sehr viel leichter, als selbstbewusst Frauen anzugreifen, da sie meist auf weniger Widerstand. Dort setzen wir an. Wir wollen Frauen, aber auch Männern mehr Selbstbewusstsein geben. Sie mutiger und stärker machen. In brenzlichen Situationen können sie selbstsicherer reagieren und wissen sich effektiv zu verteidigen.

Wieso Selbstverteidigung?

Selbst wenn Frauen noch nicht Opfer von Gewalt geworden sind, schränkt die Angst davor sehr ein. Angst im Kopf behindert unseren Mut. Hier kann Selbstverteidigung helfen. Durch gezielte Übungen mit dem Partner wird mehr Selbstsicherheit aufgebaut und gezielt Techniken zur Verteidigung erlernt. Das reicht häufig bereits. Untersuchungen der Polizei zeigen, dass Täter bei Gegenwehr in vielen Fällen Reißaus nehmen.

Ziele des Unterrichts

In erster Linie lehren wir Techniken zur Selbstverteidigung. Schläge und Tritte, Löse- und Befreiungstechniken. Selbstbewusstsein ist ein Nebeneffekt, der nach und nach steigt. Außerdem wird unterbewusst die Hemmschwelle abgebaut, die besonders Frauen häufig zurückhält. Durch die Übungen mit einem Partner im geschützten Rahmen werden Hemmungen abgebaut.

Mutiger sein

Unsicheres, ängstliches und gehemmtes Auftreten führt eher zu Konfliktsituationen. Selbstsicheres Auftreten hingegen ist die erste und beste Möglichkeit präventiv gegen Gewaltsituationen vorzugehen. Daher liegt uns die Effektivität unseres Konzeptes besonders am Herzen. Typische Übergriffe in unterschiedlichsten Variationen sollen so einfach wie möglich abgewehrt werden. Schritt für Schritt helfen wir euch eure Fähigkeiten auf- und auszubauen. Diese helfen für mehr Sicherheit im Alltag!