Vollgas beim Kampfkunst-Workout

Vollgas beim Kampfkunst-Workout

Immer mehr Hobbysportler geben beim Kampfkunst-Workout richtig Gas. Und das mit Grund: Unser Workout ist eine effektive Trainingsmethode, um in Form zu kommen, eventuell überschüssige Pfunde zu verlieren und fit zu werden.

Kampfkunst-Workout – Was genau ist das?

Im Vordergrund steht hier der Spaß an Bewegung. Hier wird mit kleinen Schlagpolstern, großen Trittschildern oder an Sandsäcken trainiert. Das Training setzt sich aus Tritten, Schlägen, Knie- und Ellbogenstößen zusammen. Zum Abschluss folgen dann noch Übungen zur Stärkung der Arme, Beine, Schultern, Rücken- und Bauchmuskulatur.

Dampf ablassen und fit werden

Wer einmal in den Genuss des Eindroschen auf Sandsack oder gegen Trittschilder gekommen ist, wird feststellen, wie hilfreich es beim Dampf-Ablassen ist. Bei der Partnerarbeit mit den kleinen Schlagpolstern kann noch ein Gang hochgeschaltet werden. Ideal zum Stress abbauen und gleichzeitig in Form kommen.

Dein Durchhaltevermögen wird gestärkt!

Bei uns wird dieses Training genutzt, um Dich auf das wirkliche Leben vorzubereiten. Dabei erfolgen Angriffe schneller und stärker, als man es vermutet. Ziel ist es hierbei, Dich im Kampf zu stärken, damit Du entsprechend handeln kannst und Deine Techniken anwenden kannst, wenn es darauf ankommt. Wichtig ist, auch in Ausnahmefällen eine Routine beizubehalten. Eben diese Routine wird trainiert, vertieft und immer weiter verbessert. Hier bessern wir mit Dir Fehler aus, die Dir dann nicht mehr unterlaufen werden, wenn es wirklich drauf ankommt.

Wieso ist das Training so effektiv?

Bei unserem Workout wird der gesamte Körper auf weitgefächerter Weise trainiert. Ein willkommener Nebeneffekt bei dem Training ist, dass nicht nur die Grundlagenausdauer, Schnellkraft oder Beweglichkeit gefördert, sondern auch eine Menge Kalorien verbrannt werden, was dazu führt, dass überschüssige Pfunde nur so purzeln. Doch was macht das Training so effektiv? Vor allem ist es die effektive Kombination aus der Grundlagenausdauer und den explosiven Bewegungen, bei denen das Nervensystem und die Muskeln so gefordert werden, dass ein übermäßiger Trainingsreiz gesetzt wird, ausschlaggebend. Im gleichen Zuge werden bei einer fortgeschrittenen Technik ein hohes Maß an Konzentration, durch die vermehrte Ansprache von Koordination und Gleichgewichtssinn, erfordert, was auch der Effektivität sehr gut kommt.

Trainieren mit Spaß

Sehr wichtig ist auch der Spaß-Faktor, welcher beim Workout nicht zu kurz kommt. Wer also dauerhaft am Ball bleiben will, wird beim Workout fündig werden. Nach drei bis vier Trainingseinheiten sollten Sie einen ersten körperlichen Effekt spüren. Neben der Kraft, Explosivität, Kondition und der Figur, fühlen Sie sich einfach rundum fit.

Für wen ist das Kampfkunst-Workout geeignet?

Grundsätzlich ist zu sagen, dass diese Trainingseinheit für jeden geeignet ist. Wenn auch Du wissen möchtest, ob es etwas für Dich ist, dann laden wir Dich herzlich zu einem unverbindlichen Probetraining ein.